Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen, Mosbach

Endovenöse Radiofrequenztherapie / Thermokoagulation (EVRF)

Besenreiser, blaue oder rote Äderchen in der Haut

Zur Behandlung von Besenreisern, auch feinster hellroter Problemgefäße steht ein neues, gut verträgliches und nebenwirkungsarmes Verfahren in meiner Praxis zur Verfügung, die Thermokoagulation mittels Radiofrequenzwellenenergie. Bei der EndoVenösenRadioFrequenz (EVRF)-Therapie erfolgt mit einer beschichteten und isolierten Einmalnadel eine genau dosierte Applikation monopolarer Radiofrequenzenergie. Dabei wird die Vene schonend erwärmt, was zu einem Verschluss des Gefäßes führt. Die einmal verödeten Gefäße werden nach und nach vom Stoffwechsel abgebaut. Das Verfahren kann zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden, eine anschließende Kompression durch Binden oder einen Strumpf ist nicht notwendig.

Welches der Behandlungsverfahren für Sie am geeignetsten ist, wird in Abhängigkeit von der Diagnose und dem gewünschten Ergebnis mit Ihnen besprochen.

© 2011-2018 Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen