Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen, Mosbach

Phlebologie (Venenerkrankungen)

Bei den Venenerkrankungen unterscheidet man

  • Defekte des oberflächlichen Venensystems, z.B. die Varicosis (Krampfaderleiden)
  • Defekte des tiefen Venensystems, z.B. die chronische venöse Insuffizienz oder die Venenthrombose mit der potentiellen Folge eines postthrombotischen Syndroms, eines offenen Beines (Ulcus) oder einer Lungenembolie
  • Thrombophlebitis (oberflächliche Venenentzündung)

Bei einem Venenleiden ist der Transport des Blutes zurück zum Herzen beeinträchtigt. Besonders für die Beinvenen ist das Schwerstarbeit, denn das Blut muss gegen die Schwerkraft befördert werden. Was bei gesunden Venen reibungslos mithilfe der Venenklappen funktioniert, die wie Rückschlagventile den Rückfluss des Blutes verhindern, ist bei kranken Venen nur noch eingeschränkt möglich. Die Venenklappen schließen nicht mehr richtig, das Blut staut sich in den Beinen.

Die folgenden Symptome (Beschwerden) können bei einer Venenerkrankung auftreten:

  • Müdigkeit, Schwere- und Spannungsgefühle
  • Muskelkrämpfe
  • Ödeme (Schwellungen)
  • Druckdellen am Bein
  • Hautveränderungen mit bräunlichen Verfärbungen
  • Dermatofibrose (derbe Hautstellen)
  • Stauungsdermatitis (stauungsbedingte Entzündung)
  • Besenreiser
  • Krampfadern (Varizen)
  • Thrombose
  • Venenentzündung (Thrombophlebitis)
  • Ulcus cruris (offenes Bein)

© 2011-2018 Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen