Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen, Mosbach

Aku-Taping - die sanfte Schmerztherapie

Aku-Taping - sanfte Schmerztherapie

Aku-Taping - Was ist das?

Das Aku-Taping ist eine Weiterentwicklung des Kinesiotaping. Hier werden dehnbare Klebeverbände (engl. Tape) über vorgedehnte Muskel- oder Gelenkzonen geklebt. So berücksichtigt das Aku-Taping zusätzlich die Prinzipien der chinesischen Medizin, der Akupunktur und auch die Erkenntnisse der manuellen Medizin/Osteopathie.

Unter dem speziellen Klebeverband kommt es zu einer permanenten Verschiebung der Haut gegen die Unterhaut. Hierdurch werden die behandelten Muskel-, Bänder- oder Gelenkpartien aktiviert. Während der herkömmliche, schulmedizinische Verband durch Ruhigstellung wirkt, entfaltet der Tapeverband seine Wirkung durch Bewegung (und ist daher auch als vorbeugende Maßnahme bei starken sportlichen Belastungen geeignet).

Welche Beschwerden & Erkrankungen können mit Aku-Taping behandelt werden?

Behandelt werden können viele Schmerzzustände wie:

  • Gelenk- und Muskelschmerzen (auch in der Schwangerschaft)
  • Kopfschmerzen
  • Regelbeschwerden

Das Aku-Taping bietet sich auch als Vorbeugung beim Sport vor einer sehr starken sportlichen Belastung (z.B. einem Langstreckenlauf) an.

Günstig beeinflusst werden:

  • Ohrgeräusche
  • Schwindel
  • Blutergüsse
  • Narben (Narbenentstörung)
© 2011-2018 Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen