Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen, Mosbach

ZERTIFIKATE

Zum Vergrößern bitte anklicken

Zum Vergrößern bitte anklicken

Zum Vergrößern bitte anklicken

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

als Fachärztin für Innere Medizin, Phlebologin (Venenspezialistin) und lymphologisch weitergebildete Ärztin beschäftige ich mich schwerpunktmäßig mit der Diagnostik und Therapie von arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen (Schaufensterkrankheit, Krampfadern, Besenreiser) sowie Erkrankungen des Lymphgefäßsystems (Lymphödem, Wundrose).

Aufgrund meiner breitgefächerten und langjährigen klinischen Erfahrung sehe ich meine Aufgabe in der gesamtinternistisch-gefäßmedizinischen Untersuchung und Beurteilung des Patienten und erstelle eine Therapie nach aktuellsten medizinischen Erkenntnissen, individuell abgestimmt auf das Beschwerdebild und die persönliche Situation des Patienten.

Dank vielfältiger Kontakte zu ausgezeichneten Kolleginnen und Kollegen anderer Fachdisziplinen ist es mir möglich, gegebenenfalls eine Weiterbehandlung auch zeitnah in medizinischen Zentren anderer Fachrichtungen zu veranlassen. So ist Ihre optimale medizinische Versorgung jederzeit sichergestellt.

  • Effektive Suche nach kranken Venen

    Mit dem modernen Veinlite LEDX Gerät steht für Sie in meiner Praxis ein Verfahren zur Verfügung, welches als modernste Weiterentwicklung des Veinlite LED Geräts gilt. Das Gerät wurde erstmals im November 2013 auf der weltgrößten Medizinfachmesse, der MEDICA präsentiert. Im Vergleich zum Vorgängermodell sorgen nun 32 (statt bisher 24) orangefarbene und rote LED's für eine verbesserte Ausleuchtung des behandelten Areals.

    mehr lesen

  • EndoVenöseRadioFrequenz Therapie (EVRF)
    Rote und blaue Problemgefäße

    Die Thermokoagulation mit dem EVRF-Generator ist ein Verfahren, um rote und blaue Problemgefäße zwischen 0,3 bis 4 mm Durchmesser verschwinden zu lassen. Über eine speziell isolierte und beschichtete Einmalnadel erfolgt eine lokale und genau dosierte Applikation monopolarer Radiofrequenzenergie.

    mehr lesen
  • Gesundes & dauerhaftes Abnehmen
    Gesundes und dauerhaftes Abnehmen

    Die Beeinflussung des Körpergewichts liegt in Ihrer Hand; oft verbessern sich z.B. die Begleiterscheinungen eines Lipödems bereits nach dem Verlust weniger Kilo – mit einer Ernährungsstrategie, die gezielt die Fettdepots reduziert und die für die Energieverwertung wichtige Muskulatur schützt.

    mehr lesen

Das Leistungsspektrum unserer Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen in Mosbach umfasst unter anderem:

Die Behandlung von Venenleiden, Krampfadern und Besenreisern

Bei einem Venenleiden ist der Transport des Blutes zurück zum Herzen beeinträchtigt. Das kann vor allem in den Beinen starke Beschwerden hervorrufen.

Die folgenden Symptome können bei einer Venenerkrankung auftreten:

  • Müdigkeit, Schwere- und Spannungsgefühle
  • Muskelkrämpfe
  • Ödeme (Schwellungen)
  • Druckdellen am Bein
  • Hautveränderungen mit bräunlichen Verfärbungen
  • Dermatofibrose (derbe Hautstellen)
  • Stauungsdermatitis (stauungsbedingte Entzündung)
  • Besenreiser
  • Krampfadern (Varizen)
  • Thrombose
  • Venenentzündung (Thrombophlebitis)
  • Ulcus cruris (offenes Bein)

Mit einer Untersuchung in unserer Praxis Klarheit schaffen

Nach der Diagnose muss zunächst in einer Untersuchung festgestellt werden, ob die erkrankte Vene dem Körper mehr Schaden zufügt als Nutzen bringt. Wir beraten Sie individuell über die Notwendigkeit eines möglichen Eingriffs, dessen Nebenwirkungen und den Nutzen.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Bei einer Verödung wird ganz einfach in mehreren Sitzungen durch eine Punktion mit einer Nadel ein Verödungsmedikament injiziert, das zum Verschluss der betreffenden Gefäße führt.

Man kann jedoch auch die moderne (ultraschallkontrollierte) Schaummethode oder Echosklerosierung verwenden.

Bei der EndoVenöseRadioFrequenz-Therapie erfolgt mit einer beschichteten und isolierten Einmalnadel eine genau dosierte Applikation monopolarer Radiofrequenzenergie. Dabei wird die Vene schonend auf 60 – 70 °C erwärmt, was zu einem Verschluss des Gefäßes führt.

Die einmal verödeten oder verklebten Gefäße werden nach und nach vom Stoffwechsel abgebaut. Welche dieser Methoden für Sie geeigneter ist, wird nach den Diagnoseergebnissen individuell bestimmt.

Für eine individuelle Untersuchung und Beratung können Sie sich ganz einfach mit uns in Verbindung setzen.

© 2011-2016 Praxis für Innere Medizin und Gefäßerkrankungen Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen